Blankenburg Nordharz: Die Natur muss gefühlt werden

Ein Gastbeitrag einer wundervollen Bloggerin, die euch ihre Eindrücke aus Blankenburg Nordharz in Worten und Fotos beschreibt. Vielen lieben Dank, allerliebste Bella.
Bella kennt man  durch ihren Lifestyle- und Nähblog hannapurzel und ihren Fotoblog Isabelle Wistuba Photo. Viel Spaß mit ihrem Gastbeitrag.

Blankenburg Nordharz

Blankenburg Nordharz: Die Natur muss gefühlt werden …und das ist im Harz absolut möglich und gegeben.

Wir haben das Glück, sehr nah am Harz zu wohnen. Und so bietet es sich an, Tagesausflüge in diesen schönen Nationalpark zu unternehmen. Ich möchte euch einen wundervollen Rundwanderweg vorstellen, der ganz wunderbar auch mit kleineren Kindern zu belaufen ist.

Gastbeitrag Isabelle Wistuba Hannapurzel

Der Aufstieg beginnt für uns am Kloster Michaelstein, einer Abtei, die um 1146 gegründet wurde. Noch bevor es in den tiefen Wald hineingeht, befinden sich auf der linken Seite die Klosterteiche, die zum Verweilen und Picknicken einladen.

Weiter geht es in Richtung Volkmarskeller, einer kleinen Höhle, die dem Einsiedler Volker als Klause gedient haben soll. Begleitet werden wir auf diesem Weg von einem Bachlauf, der natürlich erkundet werden muss.

Der Volkmarskeller ist nicht ganz einfach zu finden, zumal keine Beschilderung angebracht ist.  An einer Wanderkarte angekommen, liegt links ein kleiner Teich an dem wir vorbei laufen. Nach ca. 50m befindet sich auf der rechten Seite ein schmaler, steiniger Aufstieg zur Höhle. Oben angekommen wird man von einer mystisch anmutenden Stimmung empfangen. Traut man sich durch die Höhle zu gehen (Taschenlampe nicht vergessen), befindet sich am Ende eine grossartige Raststelle.

Littlebluebag Wanderung im Harz Blankenburg

Zurück zum Teich, halten wir uns links, um auf dem Herzogenweg weiterzuwandern. Wir wandern an bunten Blumen, Schmetterlingen und herrlichen Eindrücken entlang. Es werden Himbeeren gepflückt und Blindschleichen beobachtet. Unten, an den Klosterteichen angekommen, wird ein zweites Mal gerastet, bevor es zum Parkplatz geht. Eine schöne Kulisse, die sich uns abschliessend bietet.

katrinandsandra katrinandsandra hannapurzel

Für die 12km ( 340HM ) haben wir 4,5 Std. gebraucht. Wir haben viel geschaut, erkundet und auch gevespert.

Der Harz ist immer einen Besuch wert! Eine absolut effiziente Quelle, um Energie zu tanken, vor allem in Blankenburg Nordharz.

Blankenburg Nordharz Wandern Norddeutschland

Vielleicht macht euch mein Bericht von Blankenburg Nordharz etwas Lust auf  Norddeutschlands Mittelgebirge.

Ich würde mich freuen!

Bleibt gesund, Eure Isabelle


 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann schreib uns doch einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!

Warst du auch schon einmal im Harz? Was sind deine Wanderempfehlungen?

Wir freuen uns auf deine Likes und Kommentare!

 

 

Isabelle

Isabelle

(Hochzeits)Fotografin, Bloggerin, Näherin, Mutter und auch schon Nonna; hat immer das richtige Auge für die grossen und kleinen Wunder um sie herum und hält dies gerne in tollen Fotos fest. Oft ist sie im Harz und Berlin zu finden um dem Alltag zu entfliehen oder sich ein neues Tattoo stechen zu lassen. Ihren wundervollen Blog findet ihr hier.
Isabelle

Letzte Artikel von Isabelle (Alle anzeigen)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.