Für Naturliebhaber das perfekte Reiseziel: Costa Rica.

Costa Ein Gastbeitrag einer wundervollen Journalistin und Bloggerin, die euch ihre ganz persönlichen Eindrücke aus Costa Rica in Worten und Fotos beschreibt. Vielen lieben Dank, liebe Chris.
Chris Libuda kennt man durch ihren Business Blog Chris Libuda und durch ihren DIY Blog einhochzeitsblog . Viel Spaß mit ihrem Gastbeitrag.

Das perfekte Reiseziel: Costa Rica ist ein Land für Menschen, die die Natur suchen und finden wollen. Es gibt dort unzählige Nationalparks mit Rangern, die jede einzelne Spinne kennen und lieben. Costa Rica leistet sich keine Armee, aber den Luxus, Besucher nicht in Hotelburgen, sondern in kleinen Lodges unterzubringen. Es gibt fast keine Kriminalität, man ist also vor menschlichen Übergriffen sicher – dafür leben dort sehr giftige Tiere. Zum Beispiel die Lanzenotter. Oder der berühmte Pfeilgiftfrosch. Man muss also ein bischen aufpassen, wo man hintritt. Im Dschungel. Costa Rica ist das ideale Reiseland für Individualtouristen, aber auch für Menschen, die es mögen, wenn sie die schönsten Ziele organisiert bekommen – aber trotzdem ohne den Druck einer Gruppe auf eigene Faust durch die Gegend düsen können. Wie wir.

Wir waren über Weihnachten und Neujahr in Costa Rica – das Land ist, da nah am Äquator gelegen, viele Monate im Jahr angenehm zu bereisen. Aber informiert euch vorher, ab und zu – so ab dem Spätsommer – toben ein paar Hurricane übers Meer, da wollt Ihr ja vielleicht nicht unbedingt dabei sein.

Costa Rica hat eine ganz besonders geografische Lage, was abwechslungsreichen Urlaub garantiert. Die Karibikküste am Atlantik mit dem weltberühmten Nationalpark Tortuguero. Regenwald, Nebelwald und Trockenwald. Vulkanismus und stinkende Quellen. Und nur ein paar hundert Kilometer westlich sind wir am Pazifik, wo die Sonne im Meer verdampft.

Das perfekte Reiseziel: Costa Rica costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1565 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1568 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1569 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1570

Wie schon gesagt: viele Menschen kommen, wie wir, nach Costa Rica, weil es einmalig viele Nationalparks gibt und alles dafür getan wird, die Tier- und Pflanzenarten zu schützen. Ich könnte Romane schreiben, will euch aber von unseren drei persönlichen Highlights berichten:

  • Wir haben unsere Reise im Nationalpark Tortuguero begonnen und haben dort alle möglichen Ausflüge gemacht, zB mehrere Bootsfahrten in den Dschungel. Dahin, wo die Kaimane und Krokodile leben! Die Lodge ist eine Perle mitten im Grünen, direkt an der Lagune. Geht man zehn Meter Richtung Westen sieht man Affen und Papageien im Urwald – einmal umdrehen, hundert Meter in die andere Richtung und man steht am Meer! Und wenn man auf der Terrasse sitzen bleiben will, kann man sich den ganzen Tag damit beschäftigen, Leguane zu beobachte, die im Vorgarten vor sich hinfressen. Unbedingt machen: eine geführte Nachtwanderung im Dschungel. Nachts dem Leben im Regenwald zu lauschen ist ein unvergleichliches Erlebnis.

costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1571 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1572 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1573 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1574 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1575

  • Der zweite Höhepunkt war die Laguna de Lagarto Lodge. Einerseits nehmen dort ALLE Vögel des Regenwaldes hier ihr Bananen-Frühstück ein. Es lohnt sich, um 6 Uhr aufzustehen und staunend den Papageien, Tucanen und wie sie alles heißen bei ihrer Mahlzeit zuzusehen. Zum anderen sind die Guides in dieser Öko-Lodge wahnsinnig freundlich und bieten tolle Regenwaldwanderungen an. Dazu am besten Gummistiefel anziehen (die werden aber verliehen) oder immer schön die Hosen in die Socken. Man weiß ja nie, welche Viecher sich da so für die Unterschenkel interessieren. Diese Pfeilgiftfrösche sind übrigens nicht nur wahnsinnig giftig sondern auch schneller weg, als man gucken kann. Man braucht schon viel Geduld und einen kundigen Ranger.

costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1576 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1577 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1578 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1579 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1580 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1581

  • Dann nehmen wir euch noch mit an den Pazifik. Ganz anderes Klima – schon wieder ein Nationalpark: die Osa-Halbinsel. Wir haben ein paar Tage in der Punta Marenco Lodge verbracht und wären am liebsten für immer da geblieben. Kleine Hüttchen im Dschungel mit Blick über den Ozean und Kapuzineräffchen, die über die Hausdächer hinwegtoben. Von dort aus sind wir natürlich auch aufs Meer gefahren, haben geschnorchelt und wieder ganz wunderschöne Tiere gesehen. Unser Naturliebhhaber-Highlight waren die Aras, die Riesenpapageien, die sehr selten geworden und dort im Regenwald zuhause sind.

costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1582 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1583 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1584 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1585 costa_rica_LittleBlueBag_Reiseblog-1586

Drei Wochen waren wir in Costa Rica und können es nur empfehlen: es ist sehr einfach zu bereisen, mit Karte und Mietwagen, die Menschen sind gastfreundlich und zuvorkommend, das Essen ist mäßig – aber die Tierwelt und die Naturerlebnisse sind nachhaltig beeindruckend. Urlaub für Menschen, die bunte Vögel mehr lieben als trendige Metropolen.

 

Credits:

Fotos und Text: www.chrislibuda.de | Mein Blog: www.einhochzeitsblog.com | Organisation und Mietwagen: www.reallatino-tours.com (sehr empfehlenswert, es hat alles perfekt geklappt) | Lodge Tortuguero www.mawamba.com | Lodge mit Vögelbeobachtung: www.laguna-del-lagarto.de | Hideaway im Dschungel der Osa-Halbinsel: www.lodgepuntamarenco.com

Das perfekte Reiseziel: Costa Rica. Warst du schon einmal dort? Welches waren deine Highlights und Lieblingsorte? Hinterlasse uns deine Tipps in den Kommentaren und teile den Artikel auf Facebook!

 

 

Chris

Chris Libuda arbeitet als selbstständige Journalistin und Bloggerin und wenn sie nicht gerade mit Katrin und Sandra die nächsten Workshops für die Hochzeitsakademie ausarbeitet reist sie mit ihrem Mann um die Welt. Gerne auch auf dem Segelboot - im Juni zum Beispiel nach Finnland.

Letzte Artikel von Chris (Alle anzeigen)

Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Costa Rica ist schon lange eines meiner Traumziele. Leider um Weihnachten mit drei Kindern kaum bezahlbar. Vielleicht schaffen wir es irgendwann mal. Dieser Artikel macht sehr viel Lust darauf.
    Liebe Grüsse,
    Ellen

    1. Hey Ellen,
      uns geht es wohl so wie dir. Costa Rica ist nun definitiv auf unserer Wunschliste.
      Mal schauen, wann wir es schaffen werden.
      Liebe Grüße,
      Katrin und Sandra.

  2. Hallo liebe Chris,

    mit großer Begeisterung haben wir deinen Reisebericht über die von uns organisierte Costa Rica Reise gelesen. Wir freuen uns sehr darüber, dass alles so gut geklappt hat und du so viele wunderschöne positive Eindrücke mitgebracht und geteilt hast.

    Wenn du mal wieder nach Lateinamerika reisen möchtest meld dich einfach bei uns 🙂

    Viele Grüße vom Team

    1. Hallo ihr Lieben,
      wir werden uns auch super gerne bei euch melden, wenn es für uns mal nach Südamerika geht.
      Versprochen!
      Liebe Grüße,
      Katrin und Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.