Kochkurs in Thailand – Warum du unbedingt einen Kochkurs in Thailand machen solltest

Wir haben einen gemacht, einen Kochkurs in Thailand und wir zeigen dir heute, warum du ebenfalls unbedingt einen Kochkurs in Thailand machen solltest.

Wie lieben thailändisches Essen und wir kochen auch leidenschaftlich gerne Thailändisch, mindestens 1-2 mal pro Woche und so war für uns klar, dass wir auch einen Kochkurs in Thailand machen werden.

In diesem Jahr werden wir ab Mitte Dezember wieder in Thailand unterwegs sein und dieses Mal werden auch zwei unserer besten Freunde mit uns reisen. Sanja und Chris werden nach 2 gemeinsamen Tagen in Bangkok nach Chiang Mai aufbrechen und wir haben dort beim letzten Mal einen richtig tollen Kochkurs gemacht und die Küche zum brennen gebracht.

Ganz traditionell begann der Kochkurs auf einem Markt in der Nähe der Kochschule. Es gab jede Menge Erklärungen und auch ein paar skurrile Dinge zum Probieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Die Links führen dich zu den Produkten. Mit deinem Kauf bekommen wir eine kleine Provision. Für dich kosten die Produkte keinen Cent mehr. Vielen Dank, dass du uns unterstützen möchtest.

Markt in Thailand

Warum wir Sanja und Chris und natürlich auch dir einen Kochkurs in Thailand empfehlen?

Hier sind unsere Top 5 Gründe für einen Kochkurs in Thailand:

  1. Du lernst traditionell Thailändisch kochen und glaube uns, du wirst nie wieder zum Buffet – Essen im Asiatempel um die Ecke gehen.
  2. Du lernst beim Kochen ein paar Worte auf Thai.
    Kau = Reis, Sabalot = Ananas
  3. Du lernst beim Kochkurs neue Leute aus aller Welt kennen und der ein oder andere hat beim Kochen schon seine große Liebe kennen gelernt.
  4. Du kochst dir selbst ein geniales 5 Gänge Menü. Wir konnten damals fast nicht genug vom leckeren Essen bekommen, das wir uns in der Open Air Küche selbst gekocht haben. Es war einfach alles dabei, was das Herz begehrt.
    Grünes Curry, Pad Thai, Gebratener Reis mit Gemüse, Frühlingsrollen und natürlich gebackene Bananen.
  5. Du erlebst ein abenteuerliches Eventkochen und wirst die Küche zum brennen bringen. An die Sicherheitsbestimmungen und Vorsichtsmaßnahmen in deutschen Küchen darfst du beim Kochkurs in Thailand natürlich nicht denken. So haben wir in echten thailändischen Sicherheitsschuhen, also barfuß, ganz gemütlich gekocht, bis Sandra fast den Wok weggeworfen hätte, als zum heißen Öl in der Pfanne kaltes Wasser dazu kam. Dann fängt es nämlich auf dem Herd so richtig an zu brennen. Katrin hat dann mal ganz schnell den Wok übernommen und für uns beide weiter gekocht und das Ergebnis war einfach nur lecker.

Thailändisch kochen Thai Kochkurs Thaiküche

Thai lernen

Thailand Kochkurs

Kochkurs in Thailand

Thailändisch Kochen lernen katrinandsandra_1165 katrinandsandra_1166

Wir haben den Kochkurs in der Pad Thai Cookery School in Chiang Mai gemacht und zum Abschluss sogar noch ein Zertifikat, ein Kochbuch mit allen Rezepten und lebenswichtige Tips von unserer Kochlehrerin bekommen. Wenn wir die „Feuergerichte“ nachkochen möchten, dann sollen wir das doch nicht bei uns zu Hause machen, sondern in der Küche von unseren Freunden. Wir werden es dort wahrscheinlich auch nur ein Mal kochen, denn nach dem Küchenbrand werden wir wohl keine Freunde mehr haben. Vielleicht sollten wir uns irgendwann mal eine Löschdecke für die Küche zulegen.

Ein Kochkurs in Thailand ist absolut zu empfehlen, denn so kannst du deine Lieblingsgerichte wie z.B. Grünes Thaicurry oder Pad Thai ganz einfach zu Hause nachkochen. Und wenn du gerade nicht nach Thailand reisen kannst, dann ist dieses Thailändisches Kochbuch ein echter Genuss.

Wir haben uns vor ein paar Jahren eine Wokpfanne und einen Reiskocher mit Warmhaltefunktion gekauft und kochen mindestens 1-2 mal pro Woche unsere Lieblings- Thaigerichte.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochkurs in Thailand und natürlich beim essen deiner leckeren Gerichte.

Stay marvelous,
Katrin and Sandra.

Hast du auch schon einmal einen Kochkurs in Thailand gemacht?
Was ist dein Lieblings- Thaiessen?

Sandra

Wollt Ihr noch mehr wissen? Hier noch x-mal unnützes Wissen über mich:

- Für das Laden der Kamera-akkus bin ich verantwortlich
- Katrin's und mein Hund heisst PEPPERoncinio und die Katzen red hot CHILI und Jackson5
- Ich trinke gern Fritz Cola und alkoholfreies Radler
- Kinder-Schoko-Bons kann ich immer essen, genauso wie Pizza und Pommes
- Meine Kamera hab ich immer dabei, und wenn mal doch nicht, dann gibt es noch das iPhone
- Ich liebe es Urlaubsfilme zu machen
- Ich habe eine kleine Schwäche für Superhelden und Katrin ist Schuld
- Am liebsten hätte ich es gern immer sonnig, warm und Sand zwischen den Zehen
- Mich zog es einige Male zu unseren Nachbarn nach Frankreich
- Ich liebe meinen blauen Rucksack und es damit ferne Länder zu erkunden
- Mein aktuelles Lieblingsland ist Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.