OnePot Pasta mit Hokkaido Kürbis

Oktober, der Monat an dem sich die Blätter färben, es so langsam kälter wird, Halloween gefeiert wird und der Kürbis in die Küche einzug hält.
Auch wir verarbeiten den Hokaido-Kürbis zu leckeren Gerichten. Meistens zu Suppe, aber für den Van haben wir uns etwas anderes überlegt. Heute gibt es OnePot Pasta mit Hokkaido Kürbis.

 

 

 

 

Heute kochen wir für dich OnePot Pasta mit Hokaido-Kürbis. Der Hokaido ist sehr einfach zu verabeiten. Denn man muss ihn nur waschen, nicht schälen. Einfach halbieren, und das innere mit einem Löffel aushöhlen. Den restlichen Kürbis dann mit einem guten Messer klein schneiden.

 

Für unsere OnePot Pasta mit Hokkaido Kürbis brauchst du:

250 gr Hokaido (ein halber kleiner Kürbis)
1 rote Zwiebel
1 Knobizehe
3 Rosmarinzweige
150 gr Pasta
500 ml Gemüsebrühe
1 Becher Schlagsahne
2 EL Parmesan
Salz und Pfeffer zum abschmecken

 

 

Den Kürbis waschen, entkernen und die Hälfte vom Hokaido in ca. 1cm grosse Stücke schneiden. Zwiebel und Knobi schälen und fein würfen. Den Rosamin vom Zweig zupfen oder streichen (gegen die Wuchsrichtung) und mit einem Messer fein hacken.

Alle Zutaten (Kürbis, Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin und Nudeln) in einen Topf, Gemüsebrühe und Sahne dazu und 12-15 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren.
Wenn die Pasta durch ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und den Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

onepot pasta mit hokkaido kürbis

 

 

 

 

Katrin

Wollt Ihr noch mehr wissen? Hier noch x-mal unnützes Wissen über mich.

- Sandra's und mein Hund heisst PEPPERoncinio und die Katzen red hot CHILI und Jackson5
- Ich trinke gern Fritz Cola und alkoholfreies Radler
- Ich wollte als Kind Pilot oder Lehrer werden
- Bei Regen gehe ich mit dem Hund
- Ich haben ne kleine Schwäche für Superhelden
- Ich habe ein Jahr in den USA verbracht
- Ich liebe es unsere Rucksäcke zu packen und es damit ferne Länder zu erkunden
- Die Kamera darf nie fehlen.
- Ich bin der schlechteste Beifahrer den man sich vorstellen kann. Aber auch der beste Fahrer 🙂

Letzte Artikel von Katrin (Alle anzeigen)

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.