Sparen für den Urlaub – Die 52 Wochen Money Challenge

Geht nicht, gibt’s nicht. Nicht bei uns. Wenn wir uns mal etwas in den Kopf gesetzt haben, dann möchten wir es auch erreichen. Sei es eine neue Kamera, einen Kurztrip oder eine Langzeitreise. Irgendwie finden wir immer eine Möglichkeit, um unsere Träume und Wünsche zu leben.

„Das Leben ist doch viel zu kurz“ – das ist nicht irgendein veralteter Satz, sondern die Wahrheit und wir möchten unser Leben genießen, nichts verpassen und das tun, was uns Spaß macht. Wir haben beide in unserem Leben schon erleben müssen, wie kurz ein Leben sein kann und wie schnell und unvorbereitet es plötzlich vorbei sein kann. Wir sehen uns selbst nicht als Träumer, sondern als zwei Frauen, die wissen was sie wollen und nicht darauf warten bis ein anderer für sie entscheidet.

So haben wir in den letzten Tagen auch ganz spontan entschieden, dass wir im Winter für 2 Monate nach Asien reisen möchten. Am Montag haben wir den Flug gebucht und wir freuen uns wie die kleinen Kinder auf Weihnachten. (Nachdem unsere Tiersitterin zugesagt hat und sie für die 2 Monate bei uns wohnen wird haben wir sofort gebucht.) Ja, du hast richtig gelesen, wir werden 2 Monate unterwegs sein und haben uns wieder fest vorgenommen täglich zu vloggen. Dann kannst du mit unseren Videos bei Youtube fast live dabei sein. Wenn du einen kleinen Einblick in unsere letzte Thailand Reise haben möchtest, dann kannst du dir auch unseren Marvelous Moments Film anschauen und dich ein wenig wegträumen.

 

Wenn du jetzt wissen möchtest, wie wir das alles finanzieren, dann lies gleich weiter und wir zeigen dir die optimale Lösung um deine Langzeitreise zu finanzieren. Wir fliegen nach Bangkok – und du kannst es auch!

 

Die 52 Wochen Money Challenge

Die 52 Wochen Money Challenge ist nichts Neues und auch nicht unsere eigene Idee. Aber es ist eine geniale Möglichkeit, um deine Reisekasse aufzubessern und genug Geld für deinen Urlaub zu sparen. Sparen für den Urlaub ist nicht immer einfach, aber mit dieser Challenge sparen wir jedes Jahr das komplette Geld für unsere Flüge und diese sind ja meist der größte Posten der gesamten Reise. 52 Wochen lang Sparen für den Urlaub ist für uns die beste Methode, um sich seinen Reisetraum zu erfüllen.

 

Wie funktioniert die 52 Wochen Money Challenge?

Das Sparen für den Urlaub ist mit dieser Methode ganz easy und total selbsterklärend. Das Jahr besteht aus 52 Wochen, im Schaltjahr aus 53 Wochen. Jede Woche gibst du den Wochenbetrag in ein Glas oder in ein Sparschwein. Wenn du das Geld in ein Glas machst, dann kannst du Woche für Woche zuschauen, wie deine Reisekasse wächst.

In Woche 1 – 1 €
In Woche 2 – 2 €
In Woche 3 – 3 €
In Woche 4 – 4 € …
In Woche 52 – 52 €

Wenn du kontinuierlich sparst und durchhälst und keine einzige Woche überspringst, dann hast du nach 52 Wochen sagenhafte 1.378 € in deiner Reisekasse und damit kannst du dich in dein nächstes Abenteuer stürzen. (Bei 53 Wochen im Schaltjahr sind es sogar 1.431 €.) Mit 1.378 € kannst du locker mehrere Wochen durch Asien reisen und musst nicht auf jeden Cent achten.

 

Sparen für den Urlaub_52 Wochen Money Challenge_LittleBlueBag_Reiseblog-9701

 

Warum es eine Challenge ist?

Die ersten paar Kalenderwochen wirst du fast nicht bemerken. So ein paar Euro machen sich nicht bemerkbar, die geben wir jeden Tag mal hier mal da einfach so aus. Aber je später die Wochen, desto höher der Beitrag und das bekommst du vor allem im November und Dezember zu spüren. Die vielen Weihnachtsgeschenke, die Silvesterparty und die ganzen Versicherungsbeiträge… der Dezember gehört zu den teuersten Monaten im Jahr. Da kann es schonmal schwierig sein, die Challenge durchzuhalten. Aber eine Challenge ist dazu da um sie zu gewinnen und schließlich hast du mit deinem Urlaub doch ein tolles Ziel vor Augen. Halte durch – deine Belohnung wird traumhaft!

 

So sieht unsere Spardose aus

Da wir zu zweit sind haben wir natürlich auch zwei „Spardosen“. Wir haben uns im Internet zwei große Gläser mit Schraubverschluss bestellt (Kosten ca. 3 € pro Glas), mit Hilfe von Numbers (Excel bei Word) eine Tabelle für die 52 Kalenderwochen erstellt und ans Glas geklebt. Und dann musst du nur noch jede Woche das Geld einwerfen und die Wochen abhaken. Unsere Tabelle ist sehr minimalistisch gehalten und zeigt die Kalenderwoche, den Betrag und die aktuelle Gesamtsumme. Daniela von fabulousfood hat die Tabelle nach ihrem Geschmack etwas aufgehübscht und bietet die 52 Wochen Money Challenge Tabelle kostenlos zum Download an. Wenn du es also ein bisschen stylischer haben möchtest, dann schau gleich auf ihrem Blog vorbei.

 

Sparen für den Urlaub

 

Noch mehr Sparen für den Urlaub

Spartipps gibt es im Internet wirklich wie Sand am Meer und irgendwie hat man schon von vielen gehört und gelesen. Wenn du noch mehr für deinen Traumurlaub sparen möchtest, dann kannst du deine Reisekasse auf alle Fälle noch mit vielen weiteren Sonderzahlungen füllen und wenn du mal ganz ehrlich bist, dann könntest du jeden Tag eine Menge Geld für deinen Urlaub sparen. Uns geht es da nicht anders: hier mal einen Kaffee bei Starbucks, da mal zwei Pizzen mit Salat bestellt, die ganzen tollen Zeitschriften am Bahnhof und dann sind da noch die vielen kleinen monatlichen Abos.

Wenn du dir diese ganzen Kleinigkeiten verkneifst und das Geld ebenfalls in deine Urlaubskasse machst, dann hast du am Ende des Jahres sicherlich einen großen Batzen Geld zum Verreisen angespart.

Wenn du vielleicht noch unentschlossen bist und du nicht weißt, ob du so viel Geld in eine Reise investieren möchtest, dann solltest du dir unbedingt jetzt gleich folgenden Artikel der huffingtonpost durchlesen: Warum wir unser Geld in Erlebnisse und nicht in Dinge investieren sollten

Wenn du selbst noch Tipps und Tricks für das Sparen für den Urlaub hast, dann rein damit in die Kommentare! Wir freuen uns darauf.

 

Stay marvelous,
Katrin and Sandra

Sparen für den Urlaub Die 52 Wochen Money Challenge

Sparen für den Urlaub?

Wie machst du das?

Was sind deine Tipps und Tricks?

Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

 

 

 

 

 

 

 

 

MerkenMerken

Sandra

Wollt Ihr noch mehr wissen? Hier noch x-mal unnützes Wissen über mich:

- Für das Laden der Kamera-akkus bin ich verantwortlich
- Katrin's und mein Hund heisst PEPPERoncinio und die Katzen red hot CHILI und Jackson5
- Ich trinke gern Fritz Cola und alkoholfreies Radler
- Kinder-Schoko-Bons kann ich immer essen, genauso wie Pizza und Pommes
- Meine Kamera hab ich immer dabei, und wenn mal doch nicht, dann gibt es noch das iPhone
- Ich liebe es Urlaubsfilme zu machen
- Ich habe eine kleine Schwäche für Superhelden und Katrin ist Schuld
- Am liebsten hätte ich es gern immer sonnig, warm und Sand zwischen den Zehen
- Mich zog es einige Male zu unseren Nachbarn nach Frankreich
- Ich liebe meinen blauen Rucksack und es damit ferne Länder zu erkunden
- Mein aktuelles Lieblingsland ist Thailand

Kommentare

  1. Hey ihr beiden,

    eine interessante Challenge und ich muss gestehen, dass ich noch nie etwas davon gehört hatte. Auf jeden Fall eine sehr gute Idee, um das nötige Kleingeld für die nächste Reise zu bekommen!

    Nachdem ich viele Jahre das Geld nur so verschwendet habe, habe ich mir seit einiger Zeit ziemlich rigoroses Sparen angewöhnt.

    Hierfür ist für mich das wichtigste, dass ich ein Ziel vor Augen habe, damit ich auch weiß, wofür ich das alles mache. In meinem Fall war/ist dies übrigens ebenfalls eine Reise 😉

    Liebe Grüße
    Chris

    1. Hey Chris,
      toll, dass du durch unseren Beitrag noch etwas Neues kennengelernt hast.
      Ja, Sparen ist nicht immer leicht, aber mit dem richtigen Ziel vor Augen, fällt es einem von Tag zu Tag leichter. Und tolle Erlebnisse auf der ganzen Welt sind ja eh unbezahlbar. 🙂
      Ganz liebe Grüße,
      stay marvelous,
      Katrin and Sandra.

  2. Ist sicher eine gute Idee! Ich hab mir auch grad wieder eine Spardose zugelegt für die Urlaubskasse, nachdem ich beschlossen hab, dass ich so einen City-Trip wie meinen letzten nach London definitiv öfter machen will! Erstmal wird wöchendtlich mein ganzes Kleingeld reinwandern, aber vielleicht verwandelt es sich dann im laufe der Zeit auch in die Challenge..mal sehen 😉
    LG Sandra

    1. Hey Sandra,
      das Kleingeld, das den Geldbeutel nur unnötig dick macht, wandert bei uns auch noch direkt in unser Sparglas. Da kommt schon eine ganze Menge zusammen, wenn man das immer macht. Viel Erfolg noch weiterhin beim Sparen und natürlich auch ganz viel Spaß bei deinem nächsten Trip nach London. Wird ja jetzt ein wenig billiger für uns.
      Stay marvelous,
      Katrin and Sandra.

  3. Eine echt super Idee!!! Ich glaube das werde ich auch einführen 🙂

    Bisher spare ich nicht ^^ Ich fahre einfach Zahle die Hotels mit Visa und schaue das ich das im folge Monat irgendwie wieder hinbekomme 😛

    1. Hallo Christian,
      dann pass auf, dass nicht mal die böse Erwachung nach dem Urlaub kommt.
      Probiere es doch mal mit der Challenge, das beruhigt ungemein, wenn man weiß, was man so ausgeben kann.
      Liebe Grüße,
      stay marvelous,
      Katrin and Sandra.

    1. Hallo Christina,
      ja, am besten gleich loslegen. Auch wenn wir schon ein paar Kalenderwochen im Jahr hinter uns haben. Es kommt dennoch jede Menge Reisegeld bis zum Ende des Jahres zusammen.
      Liebe Grüße,
      stay marvelous,
      Katrin and Sandra

  4. Was für eine coole Idee. Davon hatte ich noch nie gehört. Ich hab bislang immer nur ab und zu das Kleingeld in eine Sparbüchse geworfen welches ich hin und wieder beim leeren der Hosentasche so finde. Viel kam dabei allerdings nie zusammen. Die Challange starte ich jetzt auch

    1. Hey Manu,
      na, dann wünschen wir dir mal viel Erfolg und ganz viel Spaß mit der Challenge.
      Wo soll es denn hingehen, wenn die Kasse voll ist?
      Stay marvelous,
      Katrin and Sandra.

  5. Hallo

    Das ist eine tolle Idee habe es vor ein paar Tagen bei meiner Freundin gesehen und war total begeistert.
    Ich werde mit dem sparen auch anfangen.

  6. hallo zusammen,

    ein kleiner Tip von mir damit es zur Weihnachtszeit nicht so weh tut.
    ich mach es im Wechsel.

    Woche 1: 1 €
    Woche 2: 52€
    Woche 3: 2€
    Woche 4: 51€

    usw..so verzteilt sich die Summe gleichmäßig aufs Jahr

  7. Hallo Zusammen,

    ich habe es in diesem Jahr zum ersten Mal gemacht. Und siehe d Spardose füllt sich. Allerdings habe ich es auch für mich etwas abgewandelt, damits im Dez. nicht so weh tut. Habe mir im KIK ne billige Blechspardose für 1 € gekauft. Dann eine Banderole mit Zahlen von 1 bis 52 gebastelt. Diese mit dem oberen Rand an d Spardose geklebt. Zwischen den Zahlen habe ich eingeschnitten, damit ich den Betrag, den ich gespart habe, abreißen kann. Dementsprechend war ich immer flexibel, was ich reinspare u mir grad leisten konnte. Aber Pflicht war jede Woche! 2 x muss ich bis zum Jahresende reinsparen, dann heisst es Challenge gewonnen!… War auf alle Fälle spannend übers Jahr, next year wieder… 🙂

  8. Hab diesen Januar mit der challenge angefangen, allerdings hab ich es andersrum gestartet – angefangen mit dem größten Betrag und werde mit einem Euro aufhören. Hab sogar etwas mehr Geld bei Seite getan und in den ersten 4 Monaten sind schon stolze 1000€ zusammen gekommen

    Das wird dann unser Urlaub 2019 und Gartengestaltung

    1. Hallo Jana,
      so geht es natürlich auch!
      Wir wünschen die einen mega Urlaub mit dem gesparten und natürlich einen tollen Garten. Gartenarbeit ist super und noch schöner, wenn es dann blüht oder man ernten kann.
      stay marvelous
      Katrin and Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.