Vanlifer Interview mit wirbrechenauf

Ihr Lieben, Heute gibt es das nächste Vanilfer Interview für euch. Heute mit Stephanie und Rolf von wirbrechenauf. Wir freuen uns riesig, dass die zwei bei unserer Interview Serie mitmachen. Habt ganz viel Spaß mit ihren Antworten und ihrem Tschabo.

Der Artikel enthält Werbung für wirbrechenauf

Stay marvelous,

Katrin and Sandra.

 

1. Wer seid ihr und wo findet man euch ( SocialMedia, Blog etc.)?

Grias eich! Wir sind Stephie und Rolf aus München und wohl eher noch Newbies unter den Vanlifern. Unterwegs waren wir aber schon immer viel. Wir haben unseren „Tschabo“ (liebevoll für Tschablonski – so hieß der Autoverkäufer, der uns unseren Bus verkauft hat) seit Januar 2018. Gerade experimentieren wir noch viel was den Ausbau und das Leben im Bus angeht und sind mega happy unsere Erfahrungen und Bilder online auf Instagram zu teilen. Am liebsten erzählen wir aber persönlich davon.

 

Vanlifer Interview mit wirbrechenauf

 

2. Welches Fahrzeug habt ihr, wie lange und warum genau dieses?

Tschabo ist ein VW T5 Transporter mit langem Radstand und Hochdach in tornadorot.  (Während wir diesen Text schreiben fragen wir uns gerade: Sind Tornados rot?? Hm….) Als wir ihn im Januar dieses Jahres gekauft haben, war er schon 11 Jahre alt und hatte knapp 160.000 km sowie viel Erfahrung als Motocross-Teamfahrzeug auf dem Buckel.

Wir haben über ein halbes Jahr gebraucht, bis wir uns für ein Fahrzeug entscheiden konnten, da unsere Vorstellungen seeeeeeeeehr weit auseinandergingen. Stephie war es wichtig einen Wagen mit Charakter und Geschichte zu finden. Rolf, eher praktischer veranlagt, wollte gerne etwas Neueres, ohne viel Arbeit am Fahrzeug selbst. Und so ist uns an einem Weihnachtsfeiertag der rote VW ins Auge gefallen, der uns beiden gut gefallen hat und eine Woche später war er unserer.

 

 

3. Habt ihr selbst ausgebaut oder fertig gekauft? Warum?

Für uns kam nur der Selbstausbau in Frage. Wir sind beide ‚Bastler‘, haben schon in unserer Wohnung viel selbst gemacht. Wir sehen das auch heute noch als Ausgleich neben der Büroarbeit und freuen uns immer wieder über die Ergebnisse.

 

 

4. Wer hatte die Idee dazu? Und was sind eure Pläne?

Stephie hat schon länger davon geträumt. Konkret haben wir dann während eines Thailand-Urlaubs Pläne geschmiedet. In den nächsten Jahren wollen wir vor allem die Alpenländer und die Berge damit erkunden und den Ausbau auf seine Praktikabilität hin testen.

In zwei Jahren dann wollen wir uns eine längere Auszeit gönnen und von Portugal über Finnland bis Georgien alles sehen.

 

5. Was war für euch besonders wichtig beim Ausbau/Kauf/Innendesign?

Rolf ist relativ groß, daher war Stehhöhe für ihn wichtig. Zudem nutzen wir den Bus auch als Alltagsfahrzeug, daher sollte er nicht zu wuchtig und kastig sein. Wir müssen damit ja schließlich mitten in München Parkplätze finden. Viel Stauraum wollten wir aber schon unterbringen für unsere ganzen Wander-, Kletter- und Skiutensilien. Da wir uns nicht an der Karosserie zu schaffen machen wollten, haben wir außerdem nach einem Wagen mit Fenstern gesucht. Tschabo hatte schon rundum Fenster und ein Dachfenster war auch schon drin. Achja und wir wollten komplett autark unterwegs sein können, daher haben wir auch eine Solaranlage eingebaut.

 

6. Vor was hattet ihr am meisten Respekt beim Ausbau?

Der Frage, wie wir den Ausbau trotz unserer unterschiedlichen Vorstellungen und unserer Dickköpfe gut gemeistert bekommen. Und vor der Stromsache natürlich.

 

7. Wie lange habt ihr für den Ausbau oder eure Innengestaltung gebraucht?

Das können wir gar nicht so genau sagen, da wir außer einer Woche im Januar bei -15 Grad immer nur einzelne Tage hatten, an denen wir bauen konnten. Und es fallen uns auch heute immer noch Dinge ein und auf, die wir noch bauen wollen.

 

 

8. Was ist für euch das beste an eurem Fahrzeug?

Die Möglichkeit noch aus dem Bett der Welt beim Erwachen zusehen zu können.

 

 

9. Wenn ihr nur einen einzigen Tip an einen neuen Vanlifer geben könntet, welcher wäre das?

Brecht einfach auf!

 

10. Was ist das besondere am Reisen mit eurem Fahrzeug? 

Das Gefühl, das sich entwickelt. Zum Beispiel, wenn beim Aufbau des Bettes alles so klappt wie wir uns das gedacht haben. Oder wenn wir uns nachdem wir alles für eine Reise gepackt haben in den Bus setzen, uns einen Kuss geben und einfach losfahren. Oder wenn wir den perfekten Stellplatz gefunden haben und unser Glück kaum fassen können.

 

11. Welches Fleckchen Erde sollte man mit seinem Abenteuermobil gesehen haben?

Wir sind Bergfreaks und empfehlen die Alpen von Ost bis West.

 

 

12. Gibt es noch etwas das ihr euch für eure Abenteuer im oder am Fahrzeug wünschen würdet?

Bisher sind wir happy, waren aber auch noch nicht richtig lange oder im Winter damit unterwegs. Da fällt uns dann sicher noch etwas ein. Eine Standheizung könnte was sein. Fragt uns also am Besten in einem Jahr nochmal.

 

13. Habt ihr eure Haustiere dabei? Geht das immer ohne Probleme?

Die einzigen Tiere die wir regelmäßig im Van haben sind Moskitos…

 

14. Was kocht ihr am liebsten im Camper? Habt ihr ein Rezept für uns?

Wir sind große Frühstücks-Vans und zelebrieren das auch gerne. Das Rührei von Rolf ist dabei der beste Start in den Tag.

 

 

 

 

Weitere Interviews unsere Serie findest du in unserer neuen Kategorie Vanlifer.

 

 

Vanlife Interview mit wirbrechenauf

 

 

 

 

Sandra

Wollt Ihr noch mehr wissen? Hier noch x-mal unnützes Wissen über mich:

- Für das Laden der Kamera-akkus bin ich verantwortlich
- Katrin's und mein Hund heisst PEPPERoncinio und die Katzen red hot CHILI und Jackson5
- Ich trinke gern Fritz Cola und alkoholfreies Radler
- Kinder-Schoko-Bons kann ich immer essen, genauso wie Pizza und Pommes
- Meine Kamera hab ich immer dabei, und wenn mal doch nicht, dann gibt es noch das iPhone
- Ich liebe es Urlaubsfilme zu machen
- Ich habe eine kleine Schwäche für Superhelden und Katrin ist Schuld
- Am liebsten hätte ich es gern immer sonnig, warm und Sand zwischen den Zehen
- Mich zog es einige Male zu unseren Nachbarn nach Frankreich
- Ich liebe meinen blauen Rucksack und es damit ferne Länder zu erkunden
- Mein aktuelles Lieblingsland ist Thailand

Letzte Artikel von Sandra (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.